Historische Kriminalromane über das Mittelalter

Seite:

Die Clerkenwell-Erzählungen Rezension, Buchbesprechungvon Peter Ackroyd

54 (2 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2204,251 Seiten

auf 10 Merkzetteln,
in 6 Bücherregalen.

London, 1399: Misstrauen und Schrecken herrschen in der Stadt. Das Ende des Jahrhunderts rückt unaufhaltsam näher, Gerüchte von Umsturz, Intrigen und Mord gehen um, apokalyptische Ängste werden geschürt. Im Mittelpunkt des Aufruhrs steht das Kloster Clerkenwell. Dort wird die junge Nonne Clarissa von düsteren Visionen heimgesucht; sie prophezeit den Menschen Feuer und Tod. Ist sie eine Prophetin Gottes oder vom Teufel besessen? Während Bischöfe, Edelleute und das einfache Volk darüber streiten, geht in London bereits die erste Kirche in Flammen auf... [...]

direkt zum Buch Peter Ackroyd: Die Clerkenwell-Erzählungen

Schlagwörter

Im Auftrag des Grafen von Simon Beaufort

73 (5 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2008,413 Seiten

auf 9 Merkzetteln,
in 12 Bücherregalen.

Was muss man tun, um einen finsteren Plan zu vereiteln und seinen König zu schützen? - London, 1102: Verschwörer versuchen König Henry zu stürzen und seinem Bruder, dem Herzog der Normandie, zum Thron zu verhelfen. Zu den Verbündeten des Herzogs gehört auch der Schwarze Graf, Roger de Bellême, der zum Hof gerufen wird, um Rechenschaft abzulegen. Auch die Kreuzritter Sir Geoffrey Mappestone und sein treuer Freund Roger sind dort, um den König zu sehen. Doch schon bald werden sie Zeugen eines grausamen Mordes - und Sir Geoffrey nimmt die Nachforschungen auf... [...]

direkt zum Buch Simon Beaufort: Im Auftrag des Grafen

Das Gold des Bischofs von Simon Beaufort

90 (9 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2007,526 Seiten

auf 7 Merkzetteln,
in 13 Bücherregalen.

Southampton, 1101: Geoffrey Mappestone und sein treuer Freund Roger können es kaum erwarten, mit einem Schiff ins Gelobte Land aufzubrechen. Doch der brutale Mord an einem ihrer Gefolgsleute macht diesen Plan zunichte. Es sieht so aus, als ob Rogers unehelicher Vater, der berüchtigte Bischof von Durham, seine Hand im Spiel hat, denn dieser taucht unvermittelt in Southampton auf und fordert die beiden Kreuzritter auf, ihm einen gefährlichen Dienst zu erweisen... [...]

direkt zum Buch Simon Beaufort: Das Gold des Bischofs

Der Spion des Königs von Simon Beaufort

86 (7 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2006,589 Seiten

auf 7 Merkzetteln,
in 9 Bücherregalen.

Im Jahre 1101 kehrt Sir Geoffrey Mappestone aus Jerusalem nach England zurück. Doch auch hier kann er sich nicht von den Gräueln des Kreuzzuges erholen. Niemand hat mit seiner Rückkehr gerechnet, und so heißt man ihn nicht eben herzlich willkommen. Zudem liegt sein Vater im Sterben. Er behauptet, von den eigenen Kindern vergiftet worden zu sein, was niemand glaubt, bis er eines Morgens tot aufgefunden wird: erstochen mit Geoffreys Messer. Auch von außen droht Gefahr: Der Earl of Shrewsbury und der Waliser Rhodri of Llan Martin strecken ihre gierigen Hände nach dem Besitz der Mappestones aus. Wieder einmal muss Geoffrey sich als Detektiv betätigen - und stößt bald auf eine Intrige, die bis zum Königshof reicht... [...]

direkt zum Buch Simon Beaufort: Der Spion des Königs

Das Geheimnis der Heiligen Stadt von Simon Beaufort

88 (10 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2005,396 Seiten

auf 10 Merkzetteln,
in 10 Bücherregalen.

Nicht alles ist heilig in der Heiligen Stadt Jerusalem, im Jahre 1100 n. Chr.: Die Eroberung der Heiligen Stadt liegt ein Jahr zurück, doch die Sarazenen sind keineswegs besiegt, und in der Stadt gibt es viele Widerstandsnester. Geoffrey Mappestone ist einer der wenigen Ritter, die den Kreuzzug überlebt haben. Doch nun droht ihm neue Gefahr. Ein Mörder schleicht durch die Gassen der Stadt und tötet Ritter und Mönche. Die Mächtigen der Stadt beauftragen Geoffrey, den Fall zu untersuchen. Schon bald gerät er zwischen die Fronten und stellt fest, dass eine Intrige im Gange ist -- und dass selbst seine engsten Freunde auch tödliche Feinde sein könnten... [...]

direkt zum Buch Simon Beaufort: Das Geheimnis der Heiligen Stadt

Die Verschwörung der Münzer von Simon Beaufort

84 (6 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2009,432 Seiten

auf 8 Merkzetteln,
in 11 Bücherregalen.

Die Kreuzzüge sind für Sir Geoffrey und seinen treuen Freund Roger die Bestimmung ihres Lebens. Als sie an den Hof gerufen werden, rückt der Plan der Abreise in unerreichbare Ferne. Der König will, dass Geoffrey einen Streit zwischen Münzprägern schlichtet, denn eine Verschwörung der Münzer kann die Sicherheit im gesamten Reich bedrohen. Sir Geoffrey beginnt in einem Fall zu ermitteln, der sich bald als schwerster seines Lebens erweist. Es scheint so, als sei seine Schwester mit den Verschwörern im Bunde... [...]

direkt zum Buch Simon Beaufort: Die Verschwörung der Münzer

Die Konkubine des Erzbischofs von Stefan Blankertz

45 (9 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2001,240 Seiten

auf 1 Merkzettel,
in 4 Bücherregalen.

Köln im Jahre 1252. Kann eine Sünderin, die Konkubine des Erzbischofs Konrad von Hochstaden gar, heilig sein? Die Anhängerinnen der stadtbekannten Heilerin Magdalena jedenfalls sind davon überzeugt. Eine junge, hochschwangere Magd von Magdalena zeichnet die letzten Monate im Leben dieser ebenso starken wie klugen Frau auf. Verwickelt in einen mysteriösen Mordfall, in eine erotische Affäre mit einem arabischen Abenteurer und in einen Aufstand der Kölner Bürger gegen ihren Erzbischof, verliert Magdalena den Boden unter den Füßen.  [...]

direkt zum Buch Stefan Blankertz: Die Konkubine des Erzbischofs

Köln 1371 Rezension, Buchbesprechungvon Stefan Blankertz

68 (3 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2006,224 Seiten

auf 4 Merkzetteln,
in 3 Bücherregalen.

Köln 1371. Ein Streit zwischen aufstrebenden Handwerkszünften mit den Webern an der Spitze und alteingesessenen Ratsgeschlechtern erschüttert die Stadt. Verleumdung, Hinterlist und sogar Mord werden als Waffen eingesetzt. Vor dieser aufwühlenden Kulisse muss der Kaufmannslehrling Peter Nicol zusammen mit seinem Freund Johann herausfinden, wem in Köln überhaupt noch zu trauen ist. Während die Stadt im Chaos eines Bürgerkrieges, der ";Weberschlacht"; vom 20. November 1371, zu versinken droht, machen sie sich auf die Jagd nach einem Mörder.  [...]

direkt zum Buch Stefan Blankertz: Köln 1371

Demudis von Stefan Blankertz

55 (8 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2005,288 Seiten

auf 10 Merkzetteln,
in 1 Bücherregal.

Köln im Jahr 1327: Meister Eckhart verliest seine Verteidigungsrede vor der Inquisition. Wie konnte es ausgerechnet gegen ihn zu einer Anklage wegen Ketzerei kommen? Und was hat diese mit dem Tod einer Laienschwester aus dem benachbarten Beginen-Konvent zu tun? Schwester Demudis, mit den Ermittlungen betraut, deckt mörderische Intrigen und dunkle Geheimnisse auf, kann jedoch vor der Enthüllung der letzten Wahrheit einen weiteren Toten nicht verhindern.  [...]

direkt zum Buch Stefan Blankertz: Demudis

Credo von Stefan Blankertz

74 (3 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2004,272 Seiten

auf 2 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Mitten in der vorösterlichen Fastenzeit 1277 wird der Kölner Dominikanermönch Moneta erdolcht. Klosterarzt Johannes macht sich daran, den Mörder des Bruders zu ermitteln. Doch er muss erfahren, dass Verbrecherjagd und Heilkunst zwei ganz verschiedene Wissenschaften sind – und kann einen zweiten Mord nicht verhindern. Als er sich zu allem Überfluss unglücklich in eine Nonne verliebt, drohen ihm die Ermittlungen aus der Hand zu gleiten.   [...]

direkt zum Buch Stefan Blankertz: Credo

Seite: