Heinz-Joachim Simon

Der Autor Heinz-Joachim Simon wurde 1943 geboren und war von 1974 bis 2003 Geschäftsführer und Mitinhaber der Werbeagentur „Dongowski & Simon“, die zu den Markenlegenden der deutschen Wirtschaftsgeschichte gehört. Daneben begleitete er viele mittelständische Unternehmen auf dem Weg zu einer erkennbaren Marke.

Dazu verfasste er auch eine Reihe von Sachbüchern zu Themen um Erfolgsregeln für Marenprodukte. Neben diesen Sachbüchern fing er auch schon während seiner Berufslebens an, historische Romane zu verfassen, wovon der erste Roman seines siebenteiligen Deutschlandzyklus Kotzebue 1998 erschien.

Heinz-Joachim Simon genießt seit 2004 den Ruhestand, betätigt sich aber gelegentlich noch als freier Markenberater und schreibt weiter Romane. Er lebt in Weil in der Nähe von Stuttgart.

Historische Romane von Heinz-Joachim Simon:

Weitere Romane von Heinz-Joachim Simon:

  • (2009) Suppenkrieg in Berlin
  • (2010) Einer kam heim aus Afghanistan
  • (2010) Das Brandopfer. Der Fall Finnphon
  • (2014) Der Schrei der Zypressen
  • (2015) Der Mann aus Hamburg. Die Vatikanverschwörung

Mehr über Heinz-Joachim Simon: