Vivaldis Annina von Hans-Ulrich Mielsch

Buchvorstellung

Vivaldis Annina von Hans-Ulrich Mielsch

Originalausgabe erschienen 2001unter dem Titel „Vivaldis Annina“,, 316 Seiten.ISBN 3-462-03047-7.

»Vivaldis Annina« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Kurzgefasst:

Anna Giro, eine junge Sängerin, bezaubert durch ihr außergewöhnliches Talent und ihre Natürlichkeit nicht nur das verwöhnte Publikum Venedigs, sondern vor allem auch ihren großen Lehrer Antonio Vivaldi. Sie ist ihm Muse und Inspirationsquelle, und Annina erlebt mit ihm und seiner Musik einen kometenhaften Aufstieg an Venedigs Opern- und Konzerthimmel. Dabei bleibt es nicht aus, dass auch andere sich für die bezaubernde junge Frau interessieren, wie zum Beispiel der schöngeistige und literarisch gebildete Graf Landi. Während Annina gegen die Intrigen der venezianischen Theaterwelt gefeit zu sein scheint, gerät ihr Gefühlsleben jedoch immer mehr in Unordnung. Verbindet sie mit Vivaldi am Ende doch mehr als nur die Liebe zur Musik? Was bedeutet ihr Landi? Und wie steht sie zu dem jungen Musiker Luigi, der ihr so beständig den Hof macht?

Ihre Meinung zu »Hans-Ulrich Mielsch: Vivaldis Annina«

Anouchka von Heuer zu »Hans-Ulrich Mielsch: Vivaldis Annina«04.09.2011
Ich lese das Buch immer wieder, und zwar mit immer grösserer Freude, entdecke neue Tiefen und Feinheiten, die das Buch unendlich reizvoll machen. Sehr gut recherchiert, tief empfunden ist "Vivaldos Annina" ein Genuss für alle Vivaldi- und Venedig-Freunde -, wirklich ein selten schöner Roman! Danke Hans Ulrich Mielsch!
Ihr Kommentar zu Vivaldis Annina

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.