Hanns Kneifel

Der Schriftsteller Hanns Kneifel wurde 1936 in Gleiwitz/Oberschlesien (heute Polen) geboren. 1945 flüchtete die Familie ins bayrische Alpenvorland. Nach einer Ausbildung zum Konditormeister machte er das Abitur nach und studierte Pädagogik, worin er 1965 sein Staatsexamen abschloss. Anschließend arbeitete er als Berufsschullehrer, schrieb aber im selben Jahr noch sein erstes „Perry Rhodan“-Taschenbuch und wurde drei Jahre später in das Team der Heftserie berufen.

Neben vielen Beiträgen für die „Perry Rhodan“-Reihe schrieb er auch eine Buchreihe zur Fernsehserie „Raumpatrouille Orion“. Zudem schrieb er für die Fantasy-Heftserien „Dragon“ und „Mythor“. Unter dem Pseudonym Hivar Kelasker schrieb er für die Horror-Serie „Dämonenkiller“ und als Sean Beaufort für die Serie „Seewölfe – Korsaren der Weltmeere“.

Ab 1990 schrieb Kneifel auch mehrere historische Romane und war nach jahrelanger Abstinenz wieder als Gastautor für die „Perry Rhodan“-Heftserie tätig.

Hanns Kneifel starb am 7. März 2012 in München.

Historische Romane von Hanns Kneifel:

Weitere Romane von Hanns Kneifel:

  • (1956) Uns riefen die Sterne
  • (1959) Ferner als du ahnst
  • (1967) Das brennende Labyrinth
  • (1994) Sternenjagd
  • (1997) Sohn der Unendlichkeit
  • (1998) Telegonos
  • (2002) Die Männer der Raumstation
  • (2006) Hakonwulf von Thule
  • (2008) Tor der tausend Sonnen
  • (2008) Galaktische Odyssee