Weihrauch für den Pharao von Hanns Kneifel

Buchvorstellung

Weihrauch für den Pharao von Hanns Kneifel

Originalausgabe erschienen 1997unter dem Titel „Weihrauch für den Pharao“,, 314 Seiten.ISBN 3522169220.

»Weihrauch für den Pharao« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Kurzgefasst:

Der zwölfjährige Sklave Karidon hat einen neuen Herrn, den väterlich-rauen Kapitän Jehoumilq. Er kommt auf das Schiff „Lob des Kothar“, mit dem die Wagemutigen Seeleute eine gefährliche Reise antreten. Für Karidon wird die Suche nach dem legendären Weihrauchland Punt zu einer Reise hinter den Schleier des Geheimnisses, das seine Herkunft umgibt.

 

Ihre Meinung zu »Hanns Kneifel: Weihrauch für den Pharao«

Heinz F. Schöller zu »Hanns Kneifel: Weihrauch für den Pharao«03.10.2010
In „Weihrauch für den Pharao“ begegnen Kneifels Leser guten alten Bekannten – dem kretischen Kapitän Jehoumilq und seinem jungen Ziehsohn Karidon, jenen Helden aus Kneifels historischen Romanen „Der Bronzehändler“ (1994) und „Der letzte Traum des Pharao“ (1996). Im vorliegenden Roman erzählt Hanns Kneifel die Vorgeschichte zu diesen beiden zusammengehörigen Werken:

Nach entbehrungsreichen Jahren der Bergwerksarbeit auf Keftiu (Kreta) wird der junge Sklave Karidon auf dem Sklavenmarkt von Alashia (Zypern) zum Erwerb angeboten; er gelangt in die Dienste Jehoumilqs und der Mannschaft der „Lob der Kotahr“, eine liebenswerte Truppe raubeiniger Seeleute, in deren Gesellschaft sich Karidon schon bald wie zu Hause fühlt. Jehoumilq und seine Leute befahren das „Große Grüne“ (Mittelmeer), um Bronze und andere Materialien an den in Memphis residierenden Pharao zu liefern. Zusammen mit Jehoumilq und einer kleinen Flotte ägyptischer Schiffe macht sich Karidon im Auftrag des Pharaos auf die Suche nach dem sagenhaften Land Punt, um in großen Mengen Weihrauch und Gold für die Bedürfnisse der Ägypter herbeizuschaffen. Während der strapaziösen Reise reift Karidon zu einem see- und lebenserfahrenen jungen Mann heran; mit dem alten Jehoumilq verbindet ihn schon bald so etwas wie eine Vater-Sohn-Beziehung. Lediglich Karidons Herkunft bleibt im Dunkel der Vergangenheit; Karidons Erinnerung liefert nur vage Bruchstücke, bis eines Tages die junge, schöne und geheimnisvolle Amina-Nefer seine Wege kreuzt…

„Weihrauch für den Pharao“ bietet spannende Unterhaltung und zugleich lehrreiche Informationen über die ägyptische Kultur jener Zeit (etwa 1900 vor Christus). Als Jugendbuch fehlt dem Roman naturgemäß jene epische Breite, wie Kneifels Leser sie beispielsweise von seinen anderen Ägypten-Romanen her kennen. Auch die insgesamt relativ wenigen Action-Szenen sind keineswegs so detailliert ausgestaltet wie in Kneifels Romanen für erwachsene Leser. Nichtsdestotrotz ein nicht nur für Jugendliche lesbares Buch; aber es könnte durchaus sein, dass jugendliche Leser durch „Weihrauch für den Pharao“ auf den Geschmack kommen…
Ihr Kommentar zu Weihrauch für den Pharao

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.