Gabi Gleichmann

Gabi Gleichmann ist entgegen ersten Vermutungen keine Frau, sondern ein 1954 in Budapest geborener männlicher Schriftsteller, der in Schweden aufwuchs. Er studierte Philosophie und Literaturwissenschaft und arbeitete in Schweden als Journalist und war auch Präsident des PEN-Clubs des Landes.

Nach seiner Übersiedlung nach Norwegen war er ebenfalls als Journalist tätig und gründete dort auch einen eigenen Verlag. Im Jahr 2012 erschien sein erster Roman Udødelighetens elixir (dt. Das Elixier der Unsterblichkeit), das die Geschichte der fiktiven jüdischen Familie der Hauptfigur Ari Spinoza über 900 Jahre erzählt.

Der Roman erhielt den Norwegischen Debütpreis 2012 und wurde in mehr als zwölf Sprachen übersetzt.

Historische Romane von Gabi Gleichmann: