Erwin Resch

Der gebürtige Kölner Erwin Resch kam am 25.12.1947 zur Welt. Erste Erfahrungen in Navigation machte er bereits im Kindes als Pfadfinder. Nach dem Besuch des Gymnasiums machte er eine kaufmännische Lehre und arbeitete anschließend drei Jahre in einer englischen Autofirma in Köln. Hieraus resultiert auch sein Interesse für den Motorsport. Er war viele Jahre lang Rallyefahrer und auch Teamleiter bei Langstreckenrennen. Hier lernte er auch das reparieren von elektronischen Dingen.

1978 lernte er seine zukünftige Frau kennen, die er 1981 heiratete. Da war er bereits vom Motorsport auf die Fliegerei umgestiegen und hatte seinen Privat-Pilotenschein gemacht. Er arbeitete als Theorielehrer in der Pilotenausbildung und hat speziell die Fachgebiete Navigation und Funknavigation. 1986 kam schließlich Erwin Reschs Sohn zur Welt.

Bei einem Ausflug nach London und Portsmouth besuchte er auch die Victory, das Flaggschiff von Admiral Nelson. Hier wurde das Interesse für die Seefahrt noch stärker, und bei zahlreichen Törns auf Yachten, Kuttern und Schonern machte er viele Erfahrungen, die in seine Reihe um John Quentin einfließen. Der erste Band Im Auftrag des Admirals erschien Ende 2007, der zweite Teil mit dem Titel Kampf um Malta kam Ende 2008 heraus.

Hauptberuflich ist Erwin Resch Versicherungsmakler in Köln mit Schwerpunkt Sachversicherungen. Wenn er nicht gerade seine Romane schreibt, ist er bekennender Karnevalist, vor allem in der Hochzeit in einer Männerballettgruppe.

Historische Romane von Erwin Resch:

Mehr über Erwin Resch und John Quentin: