Bilder eines Sommers von Emily Mitchell

Buchvorstellung

kaufen bei amazon.de
kaufen bei sofortwelten

Originalausgabe erschienen 2007 unter dem Titel „The Last Summer of the World“, deutsche Ausgabe erstmals 2009 , 411 Seiten. ISBN 3-442-75221-3. Übersetzung ins Deutsche von .

Kurzgefasst:

Im Jahr 1918, einige Monate vor Ende des Ersten Weltkriegs, hält sich der Amerikaner Edward Steichen als Kriegsfotograf in Frankreich auf. Seine Aufgabe besteht darin, vom Flugzeug aus Aufnahmen der feindlichen Truppenbewegungen zu machen. In dieser Situation erreicht ihn auf postalischem Weg die Nachricht, dass seine Ex-Frau in den USA einen Prozess gegen ihre ehemalige beste Freundin angestrengt hat und sie beschuldigt, vor Jahren ein Verhältnis mit Edward unterhalten und dadurch die Ehe zerstört zu haben. Der Brief kommt von der Angeklagten Marion Beckett und ruft Edward die Jahre seiner Ehe und auch die vor Ausbruch des Krieges in Frankreich verlebte Zeit wieder ins Gedächtnis. Durch Zufall trifft er Marion in einem Lazarett wieder und das Schicksal nimmt seinen Lauf …

 

Ihre Meinung zu »Emily Mitchell: Bilder eines Sommers«

Helfen Sie anderen Lesern, indem Sie einen Kommentar zu diesem Buch schreiben und den Roman mit einem Klick auf die Säule des Thermometers bewerten. Und bitte nehmen Sie anderen Lesern dabei nicht die Spannung. Danke!

Ihr Kommentar zu Bilder eines Sommers


Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.

Seiten-Funktionen:

über die Histo-Couch:

Histo-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2006–2014 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.