Elle Newmark

Die us-amerikanische Autorin Elle Newmark wurde in Chicago geboren und heißt mit Vornamen eigentlich Ellen. Da ihre beiden jüngeren Schwestern das „n“ jedoch nicht aussprechen konnten, blieb es bei dem gekürzten Vornamen. Einen Teil ihrer Kindheit verbrachte sie in Italien, wo sie die Kindergartenzeit in Schuluniform erlebte und so die Individualität zu schätzen lernte.

Nachdem die Familie nach Chicago zurückgekehrt war, besuchte sie zwölf Jahre eine katholische Schule und träumte bereits davon, Schriftstellerin zu werden. Sie heiratete und wurde Mutter von zwei Kindern und arbeitete anschließend viele Jahre in der Werbebranche, wo sie sich für ein Vielzahl von Produkten Schlagzeilen ausdenken musste.

Nach ihrer ersten gescheiterten Ehe ging sie nach Denver und lernte den Physiker Frank Newmark kennen, der ihr zweiter Ehemann wurde. Mit ihm ging sie nach Deutschland, wo sie sieben Jahre lang blieben und von wo aus sie auch viele Reisen unternahm. Auf diesen Reisen machte sie sich zahlreiche Notizen, um endlich ihren Traum von der Schriftstellerei erfüllen zu können.

Nach ihrer Rückkehr in die USA ließen sie sich in San Diego nieder. Inzwischen Großmutter geworden, sortierte sie ihre Notizen und begab sich endlich damit, daraus Romane zu formen. So erschien im Jahr 2007 ihr erster historischer Roman Bones of the Dead, gefolgt von The Book of Unholy Mischief (dt. Der Granatapfeldieb) im Jahr 2008. Dieser erschien zunächst in einem kleinen Verlag, wurde dann aber in einer umkämpften Auktion an den großen New Yorker Verlag Pocket Books verkauft.

Elle Newmark lebt mit ihrem in den Bergen nördlich von San Diego und freut sich mit ihren zwei Kindern und fünf Enkelkindern über den Erfolg ihrer Bücher.

Historische Romane von Elle Newmark:

  • (2007) Bones of the Dead
  • (2008) Der Granatapfeldieb Historikus Juli 2009
    The Book of Unholy Mischief

Mehr über Elle Newmark: