Edlef Köppen

Edlef Köppen, geboren 1893, als Kriegsfreiwilliger im 1. Weltkrieg schwer verwundet, arbeitete als Verlagslektor und ab 1925 beim Berliner Rundfunk. Nach der Machtübernahme der Nazis wurde er fristlos entlassen, sein Roman Heeresbericht verboten. Köppen starb 1939 an den Folgen seiner Kriegsverletzung.

Historische Romane von Edlef Köppen: