Liebe Leserinnen und Leser, 

Nach einer spannenden und ereignisreichen Buchmesse in Frankfurt und einem unerwarteten Literaturnobelpreisträger Bob Dylan hat uns der Alltag wieder. Interessante Gespräche auf der Messe haben viel neue Literatur angekündigt, doch blicken wir zunächst zurück in die Zeit der Weltkriege mit einem ordentlichen Taktgefühl in Sachen Tango.

Unser Historikus Die Tangospielerin von Carolina de Robertis entführt uns nach Argentinien und bringt uns das Tanzen nahe. In derselben Zeit spielt Die rubinrote Kammer von Pauline Peters. Mit dieser Besprechung gibt unsere neue Kollegin Nicole Goersch ihren Einstand als Rezensentin, und wir freuen uns auf viele weitere Beiträge aus ihrer Feder. Herzlich Willkommen im Team!

Mit Winterpilger von Toby Clements werfen wir einen Blick auf die Rosenkriege, und mit Pseudonym von Uwe Klausner beginnt eine neue Krimireihe zur Zeit der Renaissance und von William Shakespeare.

Besonderes Augenmerk verdient der Roman Trümmerkind von Mechtild Borrmann. Mit ihr haben wir auch unser Interview des Monats geführt und ihr interessante Dinge entlockt.

Während Sie durch die neue Ausgabe schmökern, arbeiten wir bereits fleissig an der Dezember-Ausgabe, die sie wieder mit vielen Ideen für Weihnachtsgeschenke versorgen wird. Zudem wird es ein Gewinnspiel geben, falls sie für Ihre Geschenke kein Geld ausgeben möchten, sondern nur eine Mail schreiben wollen. Aber dazu nächsten Monat mehr.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Restnovember und freuen uns auf Ihre Besuche auf der Homepage und bei Facebook.

Viele Grüße und viel Spaß beim Lesen

Carsten Jaehner