Liebe Leserinnen und Leser,

Wir freuen uns, Ihnen mit unserer neuesten Ausgabe wieder 17 Rezensionen aus den unterschiedlichsten Epochen präsentieren zu können. Und als Premiere präsentieren wir Ihnen diesen Monat ein Interview nicht mit einem Autor, sondern einem Verleger, so bekommen wir mal einen Einblick in das Genre „Historischer Roman“ von einer ganz anderen Seite.

Unser Historikus Das Geheimnis des Poeten von Guido Dieckmann entführt uns in das aufklärerische Weimar, doch ist nicht Goethe der Hauptdarsteller, sondern sein Schwager Christian Vulpius.

In Drei Könige erleben wir die ersehnte Fortsetzung von Conn Igguldens Rosenkriegs-Reihe. Mit Müh und Not ist ebenfalls ein dritter Teil, aber von einer Auswanderer-Reihe von Kai Blum.

Sherlock Holmes-Fans werden sich sicher auf Sherlock Holmes und der Vampir im Tegeler Forst freuen, in dem es den Meisterdetektiv unter anderem zu den Dreharbeiten de Films „Nosferatu“ verschlägt. Um die Opernkunst hingegen geht es im Musikkrimi Ein königliches Theater von Marco Malvaldi.

Das Interview des Monats haben wir mit Björn Bedey bestritten, dem Gründer des Acabus-Verlages, bei denen Historische Romane zum festen Programm gehören.

Sollten Sie einen Wunschautor haben, den Sie gerne einmal interviewt hätten, so können Sie sich gerne unter chefredaktion@histo-couch.de melden, wir versuchen gerne, Ihren Wünschen nachzukommen, können aber natürlich nichts versprechen.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit mit vielen guten Büchern und freuen uns, Sie gelegentlich auf unserer Couch und im dortigen Forum begrüssen zu können.

Viele Grüße und viel Spaß beim Lesen

Carsten Jaehner