David King

Der us-amerikanische Historiker und Schriftsteller wurde 1970 geboren und studierte Europäische Geschichte in Cambridge. Insgesamt lebte er sechs Jahre in Europa und recherchierte dort für seine historischen Sachbücher. Diese vielbeachteten Werke sind Finding Atlantis (2005) und Vienna 1814 (2008) und wurden in viele Sprachen übersetzt.

Im Jahr 2011 erschien sein historischer Roman Death in the City of Light – The Serial Killer of Nazi-Occupied Paris (dt. Der Serienmörder von Paris). Er wurde auch in mehreren Fernsehsendungen vorgestellt und bekam so eine grosse Öffentlichkeit.

David King unterrichtete mehrere Jahre Europäische Geschichte an der Universität von Kentucky und lebt heute mit seiner Familie in Lexington, Kentucky. Er ist zudem Mitglied der International Napoleonic Society, wurde zum Mitglied der American-Scandinavian Foundation ernannt und wurde in die Hall of Fame seiner ehemaligen Highschool aufgenommen.

Historische Romane von David King:

Mehr über David King: