David Foenkinos

Der französische Schriftsteller und Drehbuchautor David Foenkinos wurde 1974 in Paris geboren und studierte an der Sorbonne Literatur und Musik mit Schwerpunkt Jazzgitarre. Danach arbeitete er als Gitarrenlehrer und in den Presseabteilungen verschiedener Pariser Verlagshäuser.

Sind seine ersten Romane noch voller absurder Plots und zeichnen sich durch einen ausgefallenen Stil aus, wird das Skurrile ab Nos séperations (dt. Unsere schönste Trennung) von 2008 durch eine eher melancholische Grundhaltung abgelöst. Insgesamt sind seiner Romane in über vierzig Sprachen erschienen.

Sein größter kommerzieller Erfolg in Frankreich ist bislang La délicatesse (dt. Nathalie küsst) von 2009. Der Roman verkaufte sich über eine Million Mal in Frankreich und wurde unter seiner eigenen Regie mit Audrey Tautou in der Hauptrolle verfilmt.

Sein historischer Roman Charlotte (dt. Charlotte) von 2014 erzählt die Geschichte der in Auschwitz ermordeten Malerin Charlotte Salomon. Neben seinen Roman hat er auch ein Theaterstück, Comics und Kinderbücher geschrieben. Zu seinen Auszeichungen gehört u.a. der Prix Renaudot, Prix Goncourt des Lycéens für Charlotte im Jahr 2014.

Historische Romane von David Foenkinos:

Weitere Romane von David Foenkinos:

  • (2002) Entre les oreilles
  • (2004) Das erotische Potential meiner Frau
    Le potentiel érotique de ma femme
  • (2005) Größter anzunehmender Glücksfall
    En cas de bonheur
  • (2006) Les cSurs autonomes
  • (2008) Unsere schönste Trennung
    Nos séperations
  • (2009) Nathalie küsst
    La délicatesse
  • (2011) Souvenirs
    Les souvenirs
  • (2013) Zum Glück Pauline
    Je vais mieux
  • (2014) Zurück auf Los
    La tête de lemploi