Daniela Dröscher

Daniela Dröscher wurde 1977 in München geboren und wuchs in Meisenheim in Rheinland-Pfalz auf, wo sie 1996 ihr Abitur machte. Anschließend studierte sie Germanistik, Anglistik und Philosophie an der Universität Trier und English Literary Studies an der Middlesex University in London.

Sie machte ihr Magister-Examen in Trier und war danach Forschungsstudentin des Graduiertenkollegs „Identität und Differenz. Interkulturalität und Geschlechterdifferenz“. 2004 promovierte sie im Fach Europäische Medienwissenschaft und war Kollegiatin im Graduiertenkolleg „Visualität/Visuelle Kulturen“ an der Universität Potsdam.

2005 erhielt sie den Essay-Preis der Jungen Akademie Berlin sowie den Schiller-Essay-Preis der Stadt Weimar. Zusammen mit Marc Bausback realisierte sie 2006 am Haus 73 (Hamburg) die Theater-Performance I only speak German to my dog. Im Jahr 2008 wurde sie zur lit.Cologne eingeladen und nahm am 12. Klagenfurter Theaterkurs teil. Zudem war sie Stipendiatin der Autorenwerkstatt Prosa des LCB.

Daniela Dröscher schreibt Prosa, Essays und Theaterstücke und lebt und arbeitet in Berlin. Sie ist Mitherausgeberin der deutsch-französischen Literaturzeitschrift La mer gelée und veröffentlicht mit Die Lichter des George Psalmanazar im Jahr 2009 ihren ersten historischen Roman.

Historische Romane von Daniela Dröscher: