Daniel Sánchez Pardos

Der katalanische Schriftsteller Daniel Sánchez Pardos wurde 1979 in Barcelona geboren und liebt Literatur, seit der mit fünfzehn Jahren den Hund von Baskerville von Sir Arthur Conan Doyle las. Er studierte Spanische Philologie und machte sein Diplom im Übersetzen von Literatur. Seither arbeitet er als Übersetzer und Autor.

Seine ersten Kurzgeschichten veröffentlichte er im Alter von 19 Jahren und hat sich seitdem mit Geschichten, Essays und Literaturkritiken für verschiedene Magazine und Anthologien hervorgetan. Sein erster Roman El jardin de los curiosos erschien 2010. El gran retorno von 2013 ist ein Sherlock Holmes-Roman. Sein vierter Roman G (la novela di Gaudí) (dt. Die Sieben Türen) ist sein erster Roman, der auch auf Deutsch erschienen ist.

Zu seinen Auszeichnungen gehört der La Tormenta en un Vaso-Preis als Bester neuer Autor des Jahres im Jahr 2011. Seine Romane wurden in acht Sprachen übersetzt.

Er war fünfzehn Jahre Bibliothekar in einer Bibliothek in einer kleinen Stadt in der Nähe von Barcelona, wo er heute lebt und arbeitet.

Historische Romane von Daniel Sánchez Pardos:

Weitere Romane von Daniel Sánchez Pardos:

  • (2010) El jardin de los curiosos
  • (2010) El cuartero de Whitechapel

Mehr über Daniel Sánchez Pardos: