Claudia Magerl

Die Autorin Claudia Magerl wurde 1963 in Mannheim geboren, wuchs allerdings in Uruguay und Ecuador auf, da ihr Vater dort als Auslandsschullehrer tätig war.Bis zu ihrem 21. Lebensjahr lernte sie so die lateinamerikanische Kultur und Mentalität kennen und studierte an der Jesuitenuniversität in Quito Romanische Literatur- und Sprachwissenschaften.

Zurück in Deutschland, wechselte sie in die Richtung Tourismus-Betriebswirtschaft und jobbte in dieser Zeit als Reiseleiterin, vor allem nach Italien und Frankreich. Nach diesem Studium wechselte sie als Volontärin an einen touristischen Fachverlag in München und wurde dort vorzeitig als Redakteurin übernommen.

Seit 1997 lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Rheinland-Pfalz und arbeitet als freie Journalistin. So war sie auch als Bordlektorin auf dem ehemaligen ZDF-„Traumschiff“, der MS Berlin, tätig und referierte dort über Lateinamerika und das Alte Rom, einer weiteren ihrer Passionen seit Jugendtagen. So ist sie auch aktives Mitglied der zivilen Abteilung des „Vereins für experimentelle praktische Archäologie – Milites Bedenses Legio XXII Primigenia“ in Bitburg. In den Jahren 2009 und 2010 erschien ihr Roman-Zweiteiler Agrippa im SWB-Verlag.

Historische Romane von Claudia Magerl: