Birgit Jaeckel

Die Nürnbergerin Birgit Jaeckel wurde 1980 geboren und wuchs auch in ihrer Heimatstadt auf. Schon mit 14 Jahren begann sie, erste Romane zu schreiben. Nach dem Abitur 1999 studierte sie zunächst Biologie in Erlangen, wechselte aber nach einem Semester zum Studium der Ur- und Frühgeschichte, Paläontologie und Alte Geschichte. 2002 absolvierte sie ein Auslandssemester an der Universität Bergen in Norwegen.

Durch ihre Abschlussarbeit über eine kleine keltische Siedlung in Süddeutschland kam sie auch auf die Idee, einen Roman über diese Epoche zu verfassen. Nach ihrem Studium ging sie für ein Jahr nach Stockholm, wo sie für die Right Livelihood Award Stiftung arbeitete, die den Alternativen Nobelpreis vergibt. Für diese Stiftung ist sie heute noch als freie PR-Beraterin tätig.

Seit 2006 wohnt sie wieder in Erlangen und schreibt an ihrem nächsten Roman.

Historische Romane von Birgit Jaeckel: