Beatrice Colin

Die englische Schriftstellerin Beatrice Colin wurde 1963 in London geboren. Zu Beginn ihrer journalistischen Karriere schrieb sie Artikel für den Sunday Herald und The Guardian, ihr Hauptthemengebiet waren Kunst und Kultur. Von 2011 bis 2012 war sie writer-in-residence in Tramway, wo sie deren digitales Literaturmagazin Algebra herausgab.

Daneben schrieb sie Hörspiele für die BBC, Kinderbücher und Jugendbücher und auch Romane für Erwachsene. Sie hat auf mehreren Bücherfestivals gelesen und war Richterin und Mentorin für den Scottish Boom Trusts Writers Award. Ihre Bücher haben bei mehreren Wettbewerben die Shortlist erreicht. Ihr jüngstes Buch To Capture What We Cannot Keep (dt. Die Treppe zum Himmel) von 2016 ist ihr erster ins Deutsche übersetzter Roman.

Seit 2012 unterrichtet sie Kreatives Schreiben an der Strathclyde University in Glasgow in Schottland. Dort lebt sie auch und schreibt weiter Romane für Kinder und Erwachsene.

Historische Romane von Beatrice Colin:

  • (2008) The Luminous Life of Lilly Aphrodite (auch unter The Glimmer Palace erschienen)
  • (2010) The Songwriter
  • (2013) Pyrate’s Boy (hist. Jugendbuch)
  • (2016) Die Treppe zum Himmel 
    To Capture What We Cannot Keep

Weitere Romane von Beatrice Colin:

  • (2001) Nude United
  • (2002) Disappearing Act

Mehr über Beatrice Colin: