Das Schwert der Götter von Axel S. Meyer

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 2016unter dem Titel „Das Schwert der Götter“,, 672 Seiten.ISBN 3-499-27154-0.

»Das Schwert der Götter« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Kurzgefasst:

Herbst 969: Der Frieden im Norden ist in Gefahr. Harald Graufells Königreich ist nach der Niederlage gegen Hakon von Hladir zerschlagen. Der König sinnt auf Rache und schmiedet einen hinterlistigen Plan: Er lässt Hakons Tochter entführen und besetzt, während der Vater der Fährte folgt, sein Reich. Für Hakon gibt es nur einen einzigen Ausweg: Er muss sich mit dem Dänenkönig Harald Blauzahn, verbünden, um sein Land von der grausamen Herrschaft zu befreien. Doch die Dänen sind Hakons Feinde. Und dann geht das Gerücht um, dass Graufell mit dem «Schwert der Götter» kämpft  einer Klinge, die seinen Träger unbesiegbar macht ...

Ihre Meinung zu »Axel S. Meyer: Das Schwert der Götter«

Orange zu »Axel S. Meyer: Das Schwert der Götter«25.08.2016
„Das Schwert der Götter“ ist der dritte Teil um Jarl Hakon von Hladir und die Thorender. Nach der verheerenden Niederlage gegen Hakon musste sich König Harald Graufell zurückziehen und sinnt nun auf Rache. Hinterlistig lässt er Hakon´s Tochter Aud entführen. Hakon schwört, seine Tochter zurückzuholen und macht sich mit seinen Leuten auf die Suche. Währenddessen besetzt Harald Graufell Haldir. Für Hakon gibt es nur einen Ausweg: Er muss sich mit Harald Blauzahn verbünden, doch der ist sein Feind. Als die alles entscheidende Schlacht ansteht, verbreitet sich das Gerücht, das Graufell mit den „Schwert der Götter“ kämpft, welches seinen Träger unverwundbar machen soll.
Mit seiner Sprache versteht es der Autor ausgezeichnet, den Leser zu fesseln und man kann das Buch nur schwer aus der Hand legen. Auch seine Figuren und die Nebencharaktere sind nicht nur gut oder böse.
Obwohl „Das Schwert der Götter“ der dritte Teil um Jarl Hakon ist, lässt er sich auch gut ohne Vorkenntnisse der vorherigen Teile „Das Lied des Todes“ und „Das weiße Gold des Nordens“ lesen. Wer die beiden Teile kennt, hat aber sicher einen Vorteil. Wer sie aber noch nicht gelesen hat, hat auch hier noch zweimal tollen Lesegenuss vor sich.
Der Roman gliedert sich in 5 Teile, die jeweils mit einen Auszug aus dem Walkürenlied eingeleitet werden und umspannt die Jahre 969-970.
Kartenmaterial sowie ein ausführliches Nachwort runden den Roman perfekt ab. Von mir gibt es für diesen Roman eine absolute Kauf- und Leseempfehlung. Und wie der Autor verraten hat, geht es mit Hakon und den Thorendern weiter. Ich bin gespannt, welche Schicksalsfäden die Nornen spinnen werden und freue mich schon jetzt drauf!
Ihr Kommentar zu Das Schwert der Götter

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.