Anni Bürkl

Die Autorin Anni Bürkl wurde 1970 in Wien geboren und studierte an der dortigen Universität Publizistik, Tschechisch und Geschichte. Seit ihrem Abschluß ist sie als freie Lektorin, Autorin und Journalistin u.a. für das WirtschaftsBlatt und die Wiener Zeitung tätig. Ihre Themenschwerpunkte liegen dabei in der Geschichte, Kultur und Wirtschaft in Mittel-, Ost- und Südeuropa, wobei ihr besonderes Interesse den Nachbarländern Österreichs gilt. Gelegentlich ist sie auch als Ghostwriterin tätig.

Im Jahr 2003 wurde sie mit dem Theodor-Körner-Preis ausgezeichnet. Im Jahr 2008 erschien ihr Sachbuch Böhmisches Wien, ihr erster Krimi Schwarztee erschien 2009 im Gmeiner Verlag. 2010 erhielt sie das Krimi-Stipendium Trio Mortale der Stadt Wiesbaden. 2011 erscheint ihr erster historischer Kriminalroman Die Spionin von Wien im Emons Verlag.

Anni ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern, deren Österreich-Gruppe sie 2009/10 leitete, und der IG Autorinnen Autoren. Sie lebt und arbeitet in Wien.

Historische Romane von Anni Bürkl:

Weitere Romane von Anni Bürkl:

  • (2009) Schwarztee
  • (2010) Ausgetanzt