Anne Perry

Die britische Autorin Anne Perry wurde 1938 als Juliet Hulme in Blackheath, London, England geboren und ist in ihrer frühen Kindheit aufgrund des Zweiten Weltkrieges mit der Familie viel unterwegs gewesen. Mit sechs Jahren war sie sogar so krank, dass man bereits einen provisorischen Totenschein für sie ausgestellt hatte. Doch sie überlebte und wurde mit acht Jahren auf die Bahamas zu einer Pflegefamilie geschickt. Sie zogen bald auf eine kleine Insel vor Neuseeland, wo sie die nächsten Jahre verbrachte.

Einen besonderen Einschnitt in ihr Leben gab es, als sie im Alter von fünfzehn Jahren 1954 gemeinsam mit einer Freundin deren Mutter erschlug. Hierfür wurde sie zu fünf Jahren Haft verurteilt und begann anschließend unter dem Namen Anne Perry ein neues Leben. Sie ging nach Kalifornien und trat den Mormonen bei. Zurück in England schlug sie sich mit Gelegenheitsjobs wie Stewardess, Bedienung oder Modeverkäuferin durch, hatte aber immer ihren Kindheitstraum der Schriftstellerin im Hinterkopf.

Bis zur Veröffentlichung ihres ersten Romans vergingen weitere Jahre. Da sie sich sehr für die Zeit um Jack the Ripper interessiert, spielt daher der Großteil ihrer historischen Kriminalromane im viktorianischen England. Im Jahr 1979 erschien so ihr erster Roman The Cater Street Hangman (dt. Der Würger von der Cater Street), der Beginn einer Romanreihe um Inspektor Pitt. Seitdem hat sie zahlreiche weitere Romane veröffentlicht, unter anderem eine weitere Reihe um Inspektor Monk von der Londoner Wasserpolizei und eine Reihe um Matthew Reavley, einem Agenten zur Zeit des Ersten Weltkriegs. Hinzu kommen eine Reihe mit Weihnachtskrimis und weitere einzelne Romane.

Anne Perry lebt heute zurückgezogen im abgeschiedenen Fischerdorf Portmahomack in den schottischen Highlands und will so lange weiter schreiben, wie ihre Leser sie lassen.

Historische Romane von Anne Perry:

Weitere Romane von Anne Perry:

  • Tathea-Zyklus:
  • (1999) Das Goldene Buch
    Tathea
  • (2001) Come Armageddon

Mehr über Anne Perry: