Anne Grießer

Die Autorin Anne Grießer wurde 1961 in Walldürn geboren und wuchs dort auch auf. Sie studierte Bibliothekswesen, Ethnologie, Volkskunde und Germanistik in Stuttgart, Freiburg und Köln und entschied sich nach einigen Ausflügen in diese Berufszweige, etwas völlig anderes zu machen.

Sie schreibt Kurzgeschichten, Romane, Hörspiele und für das Theater, wobei ihr Schwerpunkt auf Krimi, Mord und Totschlag liegt. Sie hat zudem einige Anthologien herausgegeben und ist mir ihrer Theatergruppe "Mordsdamen” auch als Entertainerin auf der Bühne zu finden.

Für ihre Arbeiten wurde sie mehrmals für den Agatha-Christie-Kurzkrimipreis nominiert und war Gewinnerin des Afrika-Kurzgeschichten-Wettbewerbs des Ronald-Henss-Verlages. 2014 erschien ihr erster historischer Roman Das Heilige Blut im Sutton Verlag.

Anne Grießer lebt in Freiburg und war Initiatorin des Freiburger Krimi-Preises. Sie ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern und im Syndikat.

Historische Romane von Anne Grießer:

Weitere Romane von Anne Groeßer:

  • (1998) Haus Sonnenschein (als Rosa Weber)
  • (2006) Trauben rot, Liebchen tot
  • (2012) Die tote Spur

Mehr über Anne Grießer: