Anne Easter Smith

Als Tochter eines britischen Armeeoffiziers verbrachte die Autorin Anne Easter Smith ihre Kindheit in England, Deutschland und Äqypten. An der Grundschule in Surrey wurde ein Lehrer „Conky“, nach Wilhelm dem Eroberer (William the Conquerer) genannt, was ihr Interesse an Geschichte hervorrief. Mit 20 Jahren las sie zum ersten Mal A Daughter of Time von Josephine Tey und entwickelte so ihr Interesse an König Richard III.

Mit 24 lebte und arbeitete sie als Sekretärin in London und Paris und zog dann „;für nur zwei Jahre“ nach New York. Daraus wurden dreißig Jahre, zwei Ehen, zwei Kinder und fünf Umzüge quer durch die Vereinigten Staaten. In Plattsburgh, New York, begann sie mit dem Schreiben und war dort für zehn Jahre Mitherausgeberin einer Tageszeitung, für die sie auch Artikel über alle möglichen Themen schrieb, eine gute Schule für kommende Projekte.

Während ihres Aufenthalts in Plattsburgh begann sie auch eine zweite Karriere als Folksängerin und trat auf Festivals, in Clubs, Restaurants und Radiosendungen auf. Wenn sie nicht schreibt, findet man sie auf einer Bühne oder in ihrem Garten. Sie fährt gerne Fahrrad, Kanu, Ski und segelt auch gern.

Anne Easter Smith lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Boston und ist Mitglied der Richards III. Society und der Historical Novel Society.

Historische Romane von Anne Easter Smith:

Mehr über Anne Easter Smith: