Anita Amirrezvani

Die Iranerin wurde in der Hauptstadt Teheran geboren, wuchs aber in San Francisco auf. Sie besuchte ihr Heimatland aber viele Male und wuchs so von Kind an in den Traditionen und mit der Geschichte ihres Landes auf.

Sie arbeitete als Kulturjournalistin und Tanzkritikerin in San Francisco, wobei sie auch Stars wie Yoko Ono und Mark Morris interviewen durfte und auch große Kunstfestivals rezensieren durfte.

Mit den Arbeiten zu ihrem ersten Roman The Blood of Flowers (dt. Das Lied der Rosen), der im Persien des 17. Jahrhunderts spielt, begann sie 1999, und es benötigte acht Jahre bis zu seinem Erscheinen. Seitdem wurde sie bereits zweimal als Gastschreiberin für die Hedgebrook Foundation für Women Writers eingeladen und machte drei Reisen für Nachforschungen in den Iran. Das Lied der Rosen ist in 18 Ländern erschienen.

Anita Amirrezvani ist Studentin des MFA Programms an der San Francisco State University.

Historische Romane von Anita Amirrezvani: