Andrea Rottloff

Die Archäologin Andrea Rottloff wurde 1961 in Augsburg geboren und studierte Alte und Mittelalterliche Geschichte, Provinzialrömische und Klassische Archäologie und Ägyptologie in München. Schwerpunkt dabei waren Gender Studies und Kostüm-, Schmuck- und Realienkunde.

Nach ihrer Promotion über die römischen Gläser aus Augsburg arbeitete sie lange als Lehrbeauftragte und Bibliothekarin an Universitäten (u.a. an der kulturwissenschaftlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität in München) und in der Denkmalpflege in Museen und Landesämtern. Zudem war sie auch in der Erwachsenenbildung an der Volkshochschule tätig.

Zu ihren zahlreichen Veröffentlichungen zählen in der Hauptsache Sachbücher über ihre Spezialgebiete. So hat sie sich auch mit dem Pilgerwesen von Frauen in der Spätantike und im Mittelalter und mit den Lebensumständen von Frauen im Römischen Reich beschäftigt. 2010 erschien im Philip von Zabern-Verlag mit Die Frau im grünen Mantel ihr erster historischer Roman, der zur Zeit des Dritten Kreuzzugs im 12. Jahrhundert spielt.

Andrea Rottloff ist seit 2001 als selbständige freie Autorin, Lektorin, Übersetzerin und Antiquarin tätig.

Historische Romane von Andrea Rottloff: