Alexander Pechmann

Der österreichische Autor und Herausgeber Alexander Pechmann wurde 1968 in Wien geboren und studierte Amerikanische Literaturwissenschaft, Soziologie und Psychologie. Er promovierte an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften.

Pechmann ist hauptsächlich als Übersetzer und Herausgeber tätig mit Schwerpunkt auf den Werken der englischen und amerikanischen Literatur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Darunter sind Texte von Herman Melville, Mary W. Shelley, Sheridan Le Fanu, Mark Twain, Robert Louis Stevenson, Henry David Thoreau, Lafcadio Hearn, Rudyard Kipling, F. Scott und Zelda Fitzgerald.

Mit großer Vorliebe begibt er scih auf die Suche nach verlorenen Texten und vergessenen Geschichten und bezeichnet sich daher als Schatzgräber und Goldsucher der Literatur.

Mit Sieben Lichter erschien 2017 erstmals ein eigener Roman aus seiner Feder.

Historische Romane von Alexander Pechmann: