Albert Sánchez Piñol

Der spanische Schriftsteller Albert Sánchez Piñol wurde 1965 in Barcelona geboren. Er ist Anthropologe und Mitglied des Zentrums afrikanischer Studien, wofür er auch über die Mbuti-Pygmäen im Ostkongo gearbeitet hat.

2002 erschien sein erster Roman La pella freda (dt. Im Rausch der Stille), der ihn schlagartig berühmt machte und in über 30 Sprachen übersetzt wurde. Für den Roman gewann er auch etliche Auszeichnungen, darunter beim Ojo Critico den Premi Llibreter 2003. Sein zweiter Roman Pandora al Congo (dt. Pandora im Kongo) erschien 2005 und wurde ebenfalls mehrfach ausgezeichnet.

2012 erschien sein historischer Roman Victus. Barcelona 1714 (dt. Der Untergang Barcelonas), in dem er versucht, den Spanischen Erbfolgekrieg aus der Sicht der Verlierer zu erzählen. Der Roman war in Spanien das meistverkaufte Buch 2013.

Albert Sánchez Piñol war daneben auch Mitarbeiter an einigen Enzyklopädien.

Historische Romane von Albert Sánchez Piñol:

Weitere Romane von Albert Sánchez Piñol:

  • (2002) Im Rausch der Stille
    La pella freda
  • (2005) Pandora im Kongo
    Pandora al Congo